So kommst Du aus dem Hamsterrad

Gefangen im Hamsterrad? Befreie Dich mit diesen 5 Schritten!

Das Hamsterrad – ein Wort, dass in deinem Leben nicht vorkommen sollte. Dennoch hören und lesen wir es immer und immer wieder. Wer im Hamsterrad gefangen ist merkt dies oftmals erst nach Monaten oder gar Jahren. Im schlimmsten Fall nie. Wie du erkennen kannst, ob Du im Hamsterrad gefangen bist und wie Du den Absprung schaffst erfährst Du in diesem Artikel.

Ob Du wirklich im Hamsterrad gefangen bist, erkennst Du an diesen 7 Zeichen:

  • bereits montags hoffst Du, dass bald wieder Wochenende ist
  • du regst dich über Deine Situation auf, änderst aber dennoch nichts
  • Du machst Deinen Job nur des Geldes wegen
  • Du glaubst nicht, dass sich etwas ändert, weil Du auf Die Sicherheit des Jobs angewiesen bist
  • sobald du an Deine Arbeit denkst, bekommst Du schlecht Laune
  • Deiner Leidenschaft kannst Du erst nach Feierabend nachgehen
  • Du hast große Träume, kommst ihnen aber nicht näher

Nachhaltig Erfolgreich Newsletter

Trag Dich jetzt für meinen kostenlosen Newsletter ein. Du bekommst ca. zwei bis fünf Mal im Monat eine E-Mail von mir mit exklusiven Informationen, Tools und Tricks für Deinen Erfolg. Außerdem erfährst Du alle Neuigkeiten als erstes.

Wenn Du drei dieser sieben Punkte mit Ja beantworten kannst, bist Du ziemlich sicher im Hamsterrad gefangen. Wenn du sogar mehr als drei Punkte mit Ja beantworten kannst, dann wird es Zeit, dass Du etwas änderst, denn das Hamsterrad hat Dich voll im Griff. Veränderung ist nicht immer leicht, sonst wäre sie nicht notwenig. Denn wenn es Dir schwer fällt eine Situation zu ändern, ist es ein Zeichen dafür, dass sie schon festgefahren ist und Dich in deiner Entfaltung hemmt.

Verschwendest Du Dein Leben, in dem Du das Leben anderer lebst?

Wenn Du für Dich erkannt hast, dass Du im Hamsterrad gefangen bist, ist ein wichtiger Schritt, um aus diesem raus zu kommen, dass Du dir diese fünf Fragen offen und ehrlich beantwortest. Am besten Du kochst dir dafür einen Tee, machst Dir entspannende Musik an und nimmst dir wirklich Zeit um in dich zu gehen. Wenn Du nicht direkt eine Antwort auf eine der Fragen hast, ist das nicht schlimm. Sie wird in deinem Unterbewusstsein nachwirken und so setzt Du dich immer wieder damit auseinander. Lass Dich in keinem Fall von der Beantwortung dieser Fragen stressen, sie dienen Dir als Führung in ein freies und selbstbestimmtes Leben.

  • Wer bin ich?

    • Wer bin ich tief in meinem Herzen? Was sind meine Werte, meine Grundüberzeugungen, die mich leiten meine Entscheidungen im Leben zu treffen? Was zeichnet mich besonders aus? Welche besonderen Fähigkeiten habe ich? Was ist der Sinn meines Lebens?
  • Wer möchte ich sein?

    • Wie sieht mein „Wunsch-Ich“ aus? Welche Vorbilder habe ich? Was ist mir wirklich wichtig und was wurde mir von außen auferlegt?
  • Welche Träume habe ich?

    • Wovon träume ich? Was würde ich mir erfüllen, wenn Geld keine Rolle spielt? Was würde ich mir, meiner Familie und Freunden oder allen Mitmenschen erfüllen oder ermöglichen, wenn ich es einfach tun könnte?
  • Welche Ziele habe ich?

    • Was möchte ich in meinem Leben erreichen? Welche Dinge möchte ich erlebt haben, bevor ich sterbe?
  • Was macht mich glücklich?

    • Was erfreut mich tief in meinem Herzen? Wann fühle ich mich so richtig wohl? Was zaubert mir ein Lächeln aufs Gesicht? Was schenkt mir Erfüllung?

Wenn Du dir nun Gedanken über die obigen W-Fragen gemacht hast und sie als Leitfaden für Deine Zukunft siehst, dann kannst Du mithilfe dieser fünf Schritte den Weg aus dem Hamsterrad schaffen.

  • Mach Dir klar, was Du willst! Setze Dir Ziele und setze alles daran diese zu erreichen.
  • Erkenne Deine Werte und handel nach ihnen!
  • Schaffe Dir ein unterstützendes Umfeld. Das müssen nicht zwingend Familie und Freunde sein. Leider benötigen sie oft eine gewisse Zeit um unseren Wunsch nach Veränderung zu akzeptieren. Sie lieben Dich so wie Du bist und mit jeder Veränderung bist Du nicht mehr Die, die sie lieben. Wenn sie aber sehen, dass Du glücklicher bist, werden sie sich über die Veränderung freuen, eben weil sie dich lieben. Mach dich auf die Suche nach Gleichgesinnten. Wenn Du da Unterstützung benötigst melde Dich gerne bei mir.
  • Verschaffe Dir einen Überblick über deine Finanzen. Was brauchst Du wirklich zum Leben und um glücklich zu sein? Weniger ist häufig mehr. Trenne Dich von unnötigen Ausgaben, insbesondere wenn Geld der Antreiber ist, dass sich dein Hamsterrad dreht.
  • Lass es langsam angehen. Setze Dich nicht unnötig unter Druck. Beschäftige Dich mit Dir selbst, gib Dir Zeit dich zu finden und zu erkennen was Du vom Leben möchtest.

Ich hoffe, dass Dir dieser Artikel geholfen hat. Wenn Du Hilfe bei einem dieser Themen benötigst, dann schreib mir gerne.

Deine
Luisa 
Gefangen im Hamsterrad

Teilen

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis zum Datenschutz: Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse und mein Name gespeichert werden, damit ich einen Kommentar zu diesem Blogartikel abgeben kann. Meine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Meine IP-Adresse wird nicht gespeichert. Die Daten werden über eine verschlüsselte Verbindung übertragen und sind sicher. Ich stimme dieser Regelung und den → Datenschutzbedingungen zu.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden