Wie du mehr Energie im Alltag und Business bekommst

Der wahre Grund Deiner Müdigkeit

Der Himmel ist blau, die Sonne strahlt und du sitzt den ganzen Tag am Schreibtisch? Du fühlst dich müde und schlapp und bist schon bei der dritten Kanne Kaffee angekommen? Hast du dich schonmal gefragt, worin die Ursache für deine Müdigkeit liegen könnte? 

Als Unternehmerin und auch aus meiner Zeit in der Forschung kenne ich diese Situation gut. Ein Meeting hier, eine Präsentation da und immer wieder diese Abgabefristen. Eines ist klar: Es gibt Phasen die stressiger sind als andere. 

In den meisten Fällen bewegen wir uns einfach zu wenig und unser Kreislauf kommt so nicht richtig in Schwung. Zudem kommt oftmals noch eine belastende und ermüdende Ernährung hinzu und die ein oder andere Gewohnheit et voilá: Du hast einen wahren Energieräuber erschaffen. 

Oftmals haben wir uns Gewohnheiten über Jahre zu eigen gemacht ohne diese wirklich zu merken. Beobachte dich einmal: Wie verbringst du den Tag? Was machst du morgens wenn du aufstehst als erstes und wie agierst du über den Tag verteilt? Wie beendest du deinen Tag? Wie viel Zeit hast du dir wirklich für dich genommen?


Entschleunige Dein Leben!

Geht morgens der erste Blick aufs Smartphone? Na, erwischt? Dann geht es dir wie vielen anderen Menschen auch. Hast du dir jedoch schon mal überlegt, was das mit dir macht? Die erste Handlung am Morgen bringt dich direkt weg von dir und katapultiert dich in eine Welt, die auf den verschiedensten Ebenen an dir zerrt. Bleibe bei dir! Nimm dir morgens die Zeit, die du brauchst und tue etwas, was dir gut tut. Erschaffe dir einen kleinen „Spa-Moment“ mit dir allein am Morgen, bevor die Welt da draußen an dir zerrt. Ein selbst-zentrierter und entspannter Start in den Tag hilft dir über den Tag gelassener und ruhiger zu sein. Dies wiederum steigert deine Energie für die wesentlichen Aufgaben. 


Ernährung und Bewegung

Ob du morgens frühstückst oder nicht, das liegt an dir. Bei dem Thema Frühstück gehen die Meinungen der Fachleute weit auseinander. Höre hier auf deine innere Stimme und vertraue deinem Körper. Ich kenne Menschen, die ohne ein kraftvolles Frühstück keinen Handschlag machen können. Zum Anderen gibt es die Menschen, wie mich, die erst in der Mittagszeit die erste Mahlzeit zu sich nehmen. Frühstückst du, weil du wirklich hungrig bist oder weil es dir als Kind anerzogen wurde? Meine Mama hat immer sehr viel Wert darauf gelegt, dass ich mindestens eine Kleinigkeit im Bauch hatte, als ich das Haus zur Schule verlassen habe. Es war schon damals nicht meine Uhrzeit um zu essen. 


Wenn du dich für ein Frühstück entscheidest, dann achte darauf, dass es leicht verdaulich ist, damit dein Körper nicht zu lange Zeit und zu viel Energie aufwenden muss, um dieses zu verdauen. 


Das Gleiche gilt auch für das Mittagessen. Wenn ich mich umschaue und sehe was in den meisten Kantinen serviert wird, dann schaudert es mich aus vielen Gründen. Neben dem Aspekt, dass das Essen in den meisten Kantinen einen schlechten ökologischen Fußabdruck hat, lässt es seine Konsumenten auch regelmäßig ins Koma fallen: Ins sogenannte Suppen-Koma! Der Körper benötigt nach solchen Mahlzeiten sehr viel Energie für die Verdauung, die ihm somit nicht mehr für Denkprozesse zur Verfügung steht. Ein Kaffee bekämpft an dieser Stelle nur ein Symptom (u.a. Müdigkeit und Antriebslosigkeit), nicht die Ursache.


Wenn du im Büro arbeitest, dann bringe dir eine leckere und leichte Mahlzeit von zu Hause mit. Auch im Homeoffice kannst du dir morgens schon Dein Essen für den Mittag vorbereiten. 


Für mich sind mittags rohkostlastige Mahlzeiten ideal. Daher ist einer meiner Favoriten Obst mit selbstgemachtem Müsli und Haferdrink. Manchmal tausche ich den Haferdrink gegen (pflanzlichen) Joghurt aus. Eintönig wird es hier nicht, da ich sowohl das Müsli wie auch das Obst abwechslungsreich gestalten kann. Ein weiterer Favorit ist ein Rohkostteller mit Hummus als Dip. Wenn es warm sein soll, dann sind Suppen ideal. 


Achte darauf, dass du zwischendurch nicht zu viel snackst und stattdessen ausreichend trinkst. Bei mir steht (im Winter) immer eine Kanne Tee am Schreibtisch, die ich mindestens zweimal wieder nachfülle. 


Eine weitere Möglichkeit, um deine Energie aufzufrischen ist zwischendurch aufzustehen und sich zu bewegen. Ich tanze beispielsweise einfach mal für 5 bis 10 Minuten, um meinen Kreislauf in Schwung zu bringen oder mache einen Spaziergang. Finde heraus, was für dich optimal ist.


Sanfter Ausklang

Nach getaner Arbeit raucht mir oft der Kopf und als Unternehmerin weiß ich, dass wirkliches abschalten schwer ist. Hinzu kommen noch diverse Events am Abend, die damit zu tun haben, wie zum Beispiel Netzwerkveranstaltungen, Ehrenamt und Weiterbildungen.  

Ich versuche jedoch jeden Abend 1-2 Stunden nur für mich zu haben. Wie sich diese gestalten ist unterschiedlich: Lesen,  Yoga, meditieren, journaln oder auch mal einen Film schauen. Je nach Lust und Laune und v.a. was mir und meinem Körper gerade gut tut. In jedem Fall bleibt das Smartphone, insbesondere alle Social Media-, Messenger- oder sonstige Apps, die meinen Fokus nach außen lenken, geschlossen. Die einzige Funktion, wofür ich mein Smartphone noch in die Hand nehme, ist Meditationsmusik oder ein Hörbuch abspielen zu lassen. Spüre in dich hinein, um zu erfahren, was dir abends gut tut und was dir hilft dich wieder mit dir zu connecten und bei dir zu bleiben.

Dankbarkeit

Die einfachste und schnellste Möglichkeit deine Energie anzuheben und dich zum strahlen zu bringen ist Dankbarkeit. Beginne und beende jeden Tag damit, dass du dir sagst wofür du dankbar bist. 

Der sanfte Ausklang am Abend und deine Dankbarkeitsroutine helfen dir tiefer und entspannter zu schlafen, was wiederum zu mehr Energie führt. Gesunde Ernährung, ausreichend Bewegung und ein achtsamer Umgang mit dir sind kein notwendiges Übel, sie sind ein Akt der eigenen Wertschätzung und der Selbstliebe. Gehe liebe- und rücksichtsvoll mit dir um. Wenn nötig, nehme dir Auszeiten und höre auf die Stimme deines Körpers. Nur wenn du mit dir im Einklang bist, können die von die gewünschten Veränderungen nachhaltig erfolgreich eintreten.

Love and rock on,

deine Luisa

Teilen

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.