Emotions- Coaching

In unserem Inneren passiert eine ganze Menge, auch wenn wir dies nicht bewusst wahrnehmen, bestimmt dies mitunter unsere Gefühle und Emotionen. Diese wiederum beeinflussen uns oft ohne, dass wir es mitbekommen. Emotionen und Gefühle können demotivierend, ausbremsend und innerlich blockierend wirken. Sie können jedoch auch motivierend, das Selbstvertrauen stärkend und Antreiber für positive Veränderungen sein. Was wählst du?
 
Es gibt diese Momente im Leben in denen die Gefühle Achterbahn fahren. Herzklopfen, feuchte Hände, eine innere Anspannung oder der Wunsch diese Situation sofort zu verlassen können in diesen Momenten charakterisierend sein. Doch auch die Worte und Handlungen anderer Menschen können zu einem emotionalen Ungleichgewicht führen, die sich auf das Selbstwertgefühl auswirkt. Durch einen achtsamen und bewussten Umgang mit deinen Gefühlen und somit auch mit deinen Gedanken, kannst du einen wertvollen präventiven Beitrag für deine physische wie psychische Gesundheit leisten.

Stelle dir einmal vor, wie du...

… dir selbst mit einem positiven Gefühl begegnest

… alte Verhaltensmuster durchbrichst

… emotional frei deinen Lebensweg gehst

… deine Emotionen selber regulieren kannst

… deine Herausforderungen mit mehr Gelassenheit meisterst

Im Emotions- Coaching schauen wir uns eine bestimmte Situation in deinem Leben an. Gemeinsam stärken wir deinen achtsamen und bewussten Umgang mit deinen Emotionen. Anschließend werde ich mit dir diese Emotionen regulieren. Hierfür nutze ich ein weltweit anerkanntes Verfahren: EMDR.
 
EMDR ist die Abkürzung für „Eye Movement Desensitization and Reprocessing“ (deutsch: Augenbewegungs- Desensibilisierung und Wiederaufarbeitung). Entwickelt wurde dieses Verfahren 1989 von der Psychologin Dr. Francine Shapiro und ist heute ein international sehr anerkanntes Verfahren, insbesondere in der Traumatherapie.
 
EMDR lässt sich jedoch auch im Coaching sehr gut nutzen, um zum Beispiel die emotionale Befindlichkeit zu verbessern. Insbesondere im präventiven psychologischen Bereich lässt sich EMDR gut anwenden, da es lösungs- und zielorientiert eingesetzt werden kann.

Möglichkeiten für die Anwendung im Coaching sind z.B.:

  • Glaubenssatzarbeit

  • Lösen von Blockaden

  • Potenzialentfaltung

  • Ressourcenaktivierung

  • Vorbereitung auf neue Situationen (z.B. Selbständigkeit)

Welche Voraussetzungen du mitbringen solltest:

  • entschlossen sein in die von dir angestrebte Veränderung Zeit zu investieren
  • bereit sein dich in einem geschützten Rahmen zu öffnen
  • zur aktiven Mitarbeit bereit sein, denn Emotions- Coaching ist Teamwork
  • realistische Erwartungen an EMDR. EMDR ist keine Zauberei und kann keine Problem „wegzaubern“

Ablauf und Preise des Emotions- Coachings

In der ersten Sitzung besprechen wir gemeinsam dein Anliegen. Ich führe mit dir eine ausführliche Anamnese durch und erkläre dir den Ablauf der folgenden Sitzungen. 

Wir legen gemeinsam dein Ziel für dein Emotions-Coaching fest und ich passe es individuell an deine Bedürfnisse an. So kannst du das für dich bestmögliche Ergebnis erreichen. Wir beginnen mit einem umfangreichen Erstgespräch (90-120 Minuten, inkl. ausführlicher Anamnese), auf dem die folgenden Sitzungen aufbauen. Die Anzahl der Folgesitzungen ist abhängig von dem Anliegen, das du mitbringst. In der Regel benötigen wir 4-5 Sitzungen.

Da ich jedes Coaching individuell auf meine Klient:innen abstimme, mache ich dir nach unserem kostenlosen und unverbindlichen Erstgespräch ein individuelles Angebot.

Emotionds- Coaching  ist keine Psychotherapie!
Coaching richtet sich ausschließlich an „gesunde“ Personen. Psychische und physische Erkrankungen gehören ausschließlich in das Aufgabenfeld entsprechend ausgebildeter Ärzt:innen, Therapeut:innen und entsprechender medizinischer Einrichtungen. Coaching kann jedoch mit in die Therapie eingebunden werden. Dies erfolgt jedoch ausschließlich nur in Rücksprache mit den behandelnden Ärzt:innen und Therapeut:innen.