Achtsame Jahresreflexion für Selbstständige und Unternehmerinnen

Das Jahr neigt sich dem Ende. Zeit die vergangenen Monate Revue passieren zu lassen. Als Unternehmerin finde ich diese Zeit immer besonders spannend und sehr hilfreich für mein Wachstum. Für diesen Rückblick nehme ich mir bewusst viel Zeit und Raum. So findet meine Jahresreflexion nicht an nur einem Tag statt, sonder erstreckt sich über mehrere Tage. Hierfür nutze ich gerne die besonders energiereichen Tage rund um die Wintersonnenwende und zwischen den Jahren: Die Sperr- und Rauhnächte.
 
Die vorherrschende Dunkelheit und die Energien in dieser Zeit unterstützen das in sich hineinfühlen. In alten Kulturen, wie den Kelten und Germanen war bekannt, dass diese dunkle Zeit, eine Zeit des Rückzugs war. Somit auch eine Zeit des Innehaltens, Verharrens und Schweigens. Nur indem wir innehalten und von äußeren Dialogen zu einem inneren Dialogen kehren, können wir Botschaften wahrnehmen und erkennen. Die Stille im Außen erlaubt es der inneren Stimme lauter zu werden. Ebenso erfordert es der Dunkelheit um das Licht wahrzunehmen zu können. So kann dich diese Zeit besonders unterstützen dein inneres Licht zu erkennen und durch Bewusstseinsarbeit seine Leuchtkraft zu verstärken.
 
Für mich gehören viele kleine Rituale und lange Waldspaziergänge die ich oft mit einer bestimmten Fragestellung verbinde dazu, ebenso wie die Auswertung meiner Unternehmenszahlen. Im Fokus steht ein ganzheitlicher Rückblick aller Lebensbereiche, da diese alle miteinander in Wechselwirkung stehen.
 
Für dein persönliches und das Wachstum deines Unternehmens ist es wichtig, dass du dir nicht nur anschaust, was war, sondern auch wie es war und warum es so war. Dies bedeutet, dass du du dir hierbei deine Ergebnisse anschaust, ebenso wie deinen Weg zu diesen und wie du dich dabei gefühlt hast. Frage dich hier, wie deine Gefühle und Emotionen deine Gedanken und Handlungen beeinflusst haben. Kannst du bestimmte Glaubenssätze oder Muster erkennen? Wenn dem so ist, dann kannst du dich zum Beispiel mit einer Selbsthypnose oder Meditation dabei unterstützen diese aufzulösen.
Wenn ich an einem Punkt nicht weiterkomme, arbeite ich gerne mit meinen Chakren, um zu erkennen mit welchem Themenkomplex die Blockade verbunden ist. Hierfür gehe ich in dieses bestimmte Gefühl des Musters oder des Glaubenssatzes und „scanne“ dann meine Chakren nacheinander. Hierfür nutze ich noch zusätzlich meine Stimme, da jedem Chakra ein bestimmter Vokal zugeordnet wird.
 
So bekomme ich durch diese achtsame und bewusste Form der Jahresreflexion nicht nur eine Übersicht wie mein Geschäftsjahr war, sondern auch wie ich mich als Mensch und Unternehmerin weiterentwickelt habe, sowie einen Überblick über die Themen, die für mein weiteres Wachstum von Bedeutung sind.
 
Der Aufbau deines Business ist maßgeblich mit deinem Sebst.Bewusst.Sein als Unternehmerin verbunden. Nehme dir daher in dieser magischen Zeit noch mehr bewusste Auszeiten für dich. Wenn du noch weiter in dieses Thema einsteigen möchtest und dir Unterstützung in Form einen Journals wünscht, dann trage dich jetzt auf die Warteliste (kostenlos und unverbindlich) für mein Journal „Magie der Ruhnächte – ein Journal für selbstständige Frauen“ ein und erfahre als erste, wenn der Verkauf startet.

Love and rock on, 

deine Luisa

Teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.